Alternativen zu Amazon und Book-Depository Print und Digital

Amazon macht immer wieder Schlagzeilen für undurchsichtiges Entfernen von Light Novels aus seinem Kindle-Bereich. Lest hier welche Alternativen zu Amazon es in Print und Digital gibt.

Das Bild zeigt im Hintergrund Bücher und im Vordergrund sind die Logos von amazon und Bookdepository zu sehen. Beide sind durchgestrichen. In der Mitte steht der Schriftzug: 'Alternativen zu Amazon und Bookdepository'

Inhaltsverzeichnis

Ich denke mal aus Sicht des Konsumenten sind wir uns alle einig, Amazon und auch Book-Depository (seit 2011 Teil der Amazon-Unternehmensgruppe) sind ein kleiner Segen für den Fan von Light Novels hier in Europa. Man bekommt dort alle nur erdenklichen Light Novels, seien es englische oder deutsche, zu guten Preisen direkt nach Hause geliefert. Vor allem was englische Novels betrifft waren die beiden Stores auch für mich erste Anlaufstelle wenn ich eine Print-Ausgabe erwerben wollte. Warum also dieser Artikel hier?

Gründe gegen Amazon

das Bild zeigt das Logo von Amazon das durchgestrichen ist
Amazon ist doch so praktisch… Warum sollte man es also meiden?

Wie viele große Unternehmen hat auch Amazon mehr als genug Dreck am stecken. Von Machtmissbrauch wegen Amazons herausragender Stellung im Markt, über Steuervermeidung im großen Stil, bis hin zu fragwürdigen Arbeitsbedingungen hat Amazon viel zu bieten was einem als Konsument nicht gefallen dürfte. Ich könnte sicher einige Absätze darüber alleine schreiben, aber die Damen und Herren der deutschen, sowie englischen Wikipedia fassen die Kernpunkte gut zusammen. Ich animiere jeden der das hier gerade liest mal einen kurzen Blick hinein zu werfen und sich selbst ein Bild zu machen.

Ein Beispiel zu amazons mehr als zweifelhaften Praktiken will ich euch aber doch noch mit auf den Weg geben. Vor allem wenn es um die Vermeidung von Steuern geht wird amazon sehr kreativ. Es werden Gewinne in Steueroasen (bspw. Luxemburg) und Steuern gespart wo möglich. So wurde amazon vorgeworfen eine ganze Zeit den in Luxemburg mit 3% sehr günstigen Mehrwertsteuer-Satz auch auf den Verkauf von e-Books auch hier bei uns in Deutschland anzuwenden. Bei uns beträgt die Mehrwertsteuer auf E-Books seit dem 18.12.2019 7% (vorher 19%). Die EU-Kommission hat dieser Praktik bereits 2015 einen Riegel vorgeschoben, seitdem fällt die Mehrwertsteuer im Land des Käufers an. Da wird nicht nur unserem Fiskus einiges entgangen sein. Mehr dazu lässt sich in einem Arbeitspapier der Otto-Brenner-Stiftung aus dem Jahre 2018 nachlesen.

Auch in der Light Novel Szene hat sich Amazon einen fragwürdigen Ruf erarbeitet. Bereits im April hat Amazon damit begonnen bestimmte Bücher aus dem Programm zu nehmen (Quelle: Forum von J-Novel Club).

Soweit ist das auch nichts ungewöhnliches. Amazon hat ja durchaus das Recht zu entscheiden was es verkaufen möchte oder nicht. Was mir allerdings nicht so wirklich schmeckt ist das völlige Schweigen über die Gründe der Sperren seitens Amazon.

Die Diskussionen rund um das Thema bei J-Novel Club findet ihr hier und eine Liste der Titel hier. Eine gute Zusammenfassung der ganzen Geschichte liefert unter anderem Crunchyroll.

Vor der Veröffentlichung dieses Artikel kamen auch noch weitere Light Novels auf die Liste die Amazon nicht mehr als Kindle-Version vertreibt. Dies traf Anfang Oktober ein paar Bände von Sword Art Online (und auch Sword Art Online Alternative Gun Gale Online und SAO Progressive), sowie Altina the Sword Princess Band 1 und 3. Eine Begründung steht hier wie in den anderen Fällen noch aus. Allerdings glaube ich eher nicht das Amazon hier einlenkt. Betroffen von der „Sperrung“ sind allerdings nur die englischen Versionen der Bücher. Die deutsche Veröffentlichung von Sword Art Online aus dem Hause Tokyopop ist nach wie vor uneingeschränkt als E-Book erhältlich.

Kobo hatte zeitweise auch ein paar Bücher gesperrt, war aber auskunftsfreudiger über die Gründe der Sperre und die Sache konnte schnell erledigt werden. Hier waren vor allem die anzüglichen Illustrationen Schuld an der kurzzeitigen Sperrung, da diese in der Vorschau auftauchten. Ich vermute mal Amazon wird ein ähnliches Problem damit haben.

Ich finde hier allerdings gut, dass J-Novel Club sich seinen Humor trotz der ganzen Sache nicht nehmen lässt und hat sich ein paar Seitenhiebe erlaubt. So findet man Illustrationen die nun in den Kindle-Büchern fehlen oder andere Sachen unter dem schönen Link https://j-novel.club/nsfa (Kurz für „Not Safe for Amazon“, nehme ich an. Anmeldung erforderlich!). Auch im Pop-Up auf dem noch in der Beta befindlichen neuen Design der Seite haben wir einen deutlichen Seitenhieb (Zum Vergrößern klicken):

Das Bild zeigt einen Screenshot aus der beta-Seite von J-Novel-Club. Markiert ist die Anmerkung zur Verfügbarkeit der E-Books bei amazon
Unten kann man den Satz lesen: ‚Note: Availability on Amazon may be limited due to their unpredictable moderation policies.‘ heißt soviel wie: ‚Die Verfügbarkeit bei Amazon kann aufgrund der unvorhersehbaren Moderations-Politik schwanken'“

Ich versuche mittlerweile aus diesen Gründen Amazon wo es geht zu vermeiden. Auch wenn das nicht immer klappt. Auch hier im LN-Dungeon haben wir versucht wo es geht auf Verlinkungen zu Amazon zu verzichten. Stattdessen nutzen wir wo es geht Buch7. Ich denke es gibt gute Gründe Amazon den Rücken zu kehren. Aber wo soll man denn sonst seine Novels erwerben? Ich habe euch eine kleine Auflistung vorbereitet.

Und was ist mit Book Depository?

Ein kleines Bild es zeigt die beiden Logos von Amazon und Book Depo mit einem = dazwischen
Book Depository ist bereits seit 2011 Teil der Amazon-Unternehmensgruppe.

Amazon ist doch so praktisch… Warum sollte man es also meiden?

Ihr fragt euch sicher, warum ich neben Amazon auch Book Depository in der Überschrift erwähnt habe. Der Grund ist ganz einfach. Auch Book Depository gehört als Tochterunternehmen zu Amazon, nachdem es im Jahre 2011 aufgekauft wurde.

Auch bekommt ihr durch die anderen Händler wohl eine bessere Verpackung als bei Book Depository. Ich selbst habe es auch schon erlebt, das meine Bestellung beschädigt bei mir ankam mit einem Knick oder ähnlichem. Ich hatte bei Book Depository den vierten und fünften Band SAO Alternative bestellt. Durch die eher „kostenoptimierte“ Verpackung in einem einfachen Luftpolster-Umschlag kann es schon mal zu Beschädigungen kommen, wie hier auf Bild zu sehen (zum vergörßern klicken):

Bei Book Depository kann man sich leider auch bei größeren Bestellungen nicht sicher sein, dass diese alle wirklich in einem größeren (und stabileren) Paket geliefert werden. Dies hat damit zu tun, wie Book Depository arbeitet, nämlich etwas anders als Amazon. Während Amazon (je nach Einstellung) alles möglichst zusammen verschickt, kann man diese Einstellung bei Book Depository nicht vornehmen. In der FAQ auf der Seite kann zur ganzen Sache folgendes entnommen werden:

Are items dispatched together or in separate packages?

We try to ship items together. However, sometimes we find it more efficient to dispatch them as soon as they arrive, as opposed to delaying an order whilst we wait for it to arrive in its entirety. We will email you to let you know when your item/s have been dispatched.

FAQ von Book Depository abgerufen am 30.09.2020.

Bei mir kam es daher schon öfter vor, dass Bücher, die ich dort bestellt hatte einzeln verpackt und aus Großbritannien versendet wurden.

Alternativen zu Amazon und Book Depository: Print

Glücklicherweise (wie man es sehen will) haben wir in Deutschland eine Buchpreisbindung für deutsche Veröffentlichungen, das bedeutet egal wo ihr eure Bücher kauft sie kosten über all das gleiche, Versandkosten nicht eingerechnet. Daher fahrt ihr als Kunde für deutsche Veröffentlichungen nicht schlechter wenn ihr euch von Amazon abwendet.

Hier möchte ich euch also einige Alternativen zu Amazon vorstellen, die ich auffinden konnte und diese in einem kurzen „Steckbrief“ erläutern.

Bücher.de

Logo von bücher.de
Logo von Bücher.de

Einer der größten Buchversand-Händler in Deutschland und ein Teil der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH genauer gesagt Holtzbrinck Digital.

Beim kurzen Stöbern beim Händler habe ich eigentlich alles finden können. Deutsche Bücher sind natürlich einfach zu finden und in den meisten Fällen (sofern nicht vergriffen) sofort lieferbar. Ein Blick in die FAQ verrät, der Versand dauert dann ungefähr 3 Werktage bis das Buch bei euch ist. Es gilt logischerweise die Buchpreisbindung, daher ist eine deutsche Veröffentlichung weder teurer noch billiger als bei anderen Händlern.

Auch englische Light Novels sind bei diesem Händler einfach zu finden. Ich habe einfach mal eine Stichprobe mit Log Horizon Band 11 und How to not Summon a Demon Lord Band 9 gemacht. Beide Bände sind als versandfertig in 6 – 10 Tagen gelistet, bedeutet in 6-10 Werktagen kann die Auslieferung beginnen wie oben beschrieben. Es kann also durchaus bis zu 2 Wochen dauern bis euch der Artikel erreicht. Die Preise sind dabei leicht höher als bei Amazon (ca. 0,70€ in der Stichprobe). Der Versand erfolgt innerhalb Deutschlands grundsätzlich kostenlos, der Versand erfolgt über die Deutsche Post bzw. DHL.

Es gibt auch eine eigene Unterseite für englische Bücher und die Light Novels sind bei der Abteilung für Manga zu finden. Also halbwegs gut sortiert das Ganze. Ansonsten kann man auch über die Suche alles finden was das Herz begehrt.

Thalia

Logo von Thalia
Logo von Thalia

Thalia ist ein alteingesessenes Unternehmen wenn es um Bücher geht. Man kann die Bücher entweder direkt in den Filialen oder Online erwerben. Auch haben sie ja als Partner der Tolino-Geräte einen Fuß im E-Book-Markt. Thalia selbst allerdings ist auch nicht ganz frei von Kontroversen.

Ein Blick auf die Seite Thalias hat mich eher ernüchtert. Man kann alles finden was der Deutsche Markt zu bieten hat, aber aus Sicht eines Light Novel-Fans leider nicht viel mehr. Deutsche Light Novels sind einfach zu finden, aber englische Novels sucht man bei Thalia leider vergeblich. Ob diese von Thalia beschafft werden können ist mir nicht bekannt.

Der Versand erfolgt innerhalb Deutschlands für Bücher und Hörbücher kostenlos, sofern der Standard-Versand gewählt wird. Die Lieferung erfolgt dann in 1-3 Werktagen, auch ein Versand an eine Filiale ist möglich. Der Versand erfolgt auch wieder über die Deutsche Post bzw. DHL.

Hugendubel

Logo von Hugendubel
Logo von Hugendubel

Ein wirklich altes Unternehmen wenn es um den Buchhandel geht. 1893 gegründet, ist Hugendubel heute eines der größten Unternehmen im deutschen Bücher-Markt.

Auch hier habe ich wieder einen Blick auf die Website geworfen. Man findet im Webshop, wie auch schon bei bücher.de, alles was das deutsche Bücher-Herz wohl begehren könnte. Wieder durch die Buchpreisbindung auch hier die Preise identisch zu denen der anderen Händler.

Im Gegensatz zu Thalia kann man bei Hugendubel auch englische Light Novels erwerben. Meine Stichprobe mit Log Horizon Band 11 und und How to not Summon a Demon Lord Band 9 hat hier wieder Ergebnisse geliefert. Die Lieferzeit beträgt wohl 2 Wochen und der Preis ist mit 13,49€ je Band ist im Vergleich zu Amazon 0,50€ bis 1€ teurer.

Der Versand ist kostenfrei ab einem Warenwert von 29€, ansonsten kostet der Versand 2,95€. Auch hier erfolgt wieder eine Zustellung durch die deutsche Post bzw. DHL. Auch eine Abholung in einer Filiale des Unternehmens ist möglich.

Weltbild

Logo von Weltbild
Logo von Weltbild

Hier noch die letzte große Kette in unserer Übersicht der Händler für physische Bücher. Ein eher junges Unternehmen im Buchhhandel, gegründet 2001.

Ähnlich wie seine Mitbewerber hat Weltbild ein reichhaltiges Angebot an deutschen Veröffentlichungen, darunter auch Light Novels von Altraverse usw.

Englische Light Novels sucht man bei Weltbild allerdings vergebens. Meine Stichprobe lieferte keine Ergebnisse für die beiden Titel. Als Teil des Konglomerats rund um Tolino bietet der Händler allerdings auch ebooks an soweit vorhanden.

Reine Buchbestellungen bleiben dabei Versandkostenfrei bei einem Wert über 5€, sowie Bestellungen im Shop über 29€. Alle anderen Versendungen kosten 5,95€. Man kann dabei allerdings zwischen DHL und Hermes wählen. Der Versand dauert laut FAQ 2-5 Werktage.

Lokaler Buchhandel in eurer Nähe

Logo der Initiative
Logo der Initiative „Jetzt ein Buch!“

An dieser Stelle möchte ich nochmal für den lokalen Buchhandel in die Bresche springen nach all diesen großen Ketten. Denn durch die Buchpreisbindung ist egal wo ihr die deutsche Veröffentlichung einer Light Novel erwerbt, sie kostet überall das Gleiche. Daher mein kleiner Appell: unterstützt wo möglich eure Buchhändler vor Ort. So bringt ihr das Geld an einen Händler in eurer Nähe und es landet nicht bei den großen Ketten.

Buchhandlungen in eurer Nähe könnt ihr beispielsweise über die Buchhandlungssuche des Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. finden. Ob ihr dort nur die deutschen Veröffentlichungen oder auch englische Light Novels erhalten könnt hängt dabei vom jeweiligen Händler ab. Mein heimischer Händler hatte vor Jahren mal bei seinem Importeur gefragt und ich habe einen Preis von mehr als 20€ für eine Novel erhalten. Ob sich das heute gebessert hat, weiß ich nicht. Eure Ergebnisse mögen variieren. Aber das ist eine gute Möglichkeit zu wissen wo sein Geld landet und kann auch guten Service enthalten.

Bei meiner heimischen Buchhandlung kann ich alles was auf Lager ist bereits am nächsten Tag in die Filiale geliefert bekommen, sofern ich vor 18 Uhr bestelle.

buch7 – die Soziale Buchhandlung

Logo von buch7 - Der Buchhandel mit der sozialen Seite
Logo von buch7. Wobei jetzt heißt der Spruch: „Der soziale Buchhandel“

Keine passende Buchhandlung in der Nähe? Dann möchte ich noch eine persönliche Empfehlung für den Shop von Buch7 aussprechen.

Buch7 ist ein Unternehmen des Buchhandels, das einen etwas anderen Weg geht als der Rest des Marktes. Denn Buch7 spendet 75% seines Gewinns (mehr zum Buch7-Prinzip) und ohne dass es den Kunden mehr kostet. Dabei zeigt sich Buch7 auf seiner Seite sehr transparent, erläutert seine Kostenstruktur und gibt Tipps wie man möglichst viel „spenden“ kann.

Leider hat Buch7 nur deutsche Bücher im Angebot, daher sind natürlich keine englischen Light Novels im Angebot zu finden. Deutsche Light Novels sind ganz normal im Angebot enthalten.Lieferungen innerhalb Deutschlands sind grundsätzlich versandkostenfrei.

Mir scheint Buch7 eine gute  Alternative wenn ihr wirklich gar keinen lokalen Händler in der Nähe habt oder mit euren Einkäufen auch gleichzeitig noch soziale Projekte unterstützen wollt. Wir hier im Dungeon haben entschieden diesen Zweck zu fördern und alle unsere Links wenn möglich zu Buch7 und den Verlagen zu setzen. Wir erhalten keinerlei Provision dafür.

Verlage

symbolbild für Verlage aller Art. Ein altes Gebäude
So sieht wohl ein Verlag aus. (Symbolbild)

Natürlich sind das auch nicht die einzigen Möglichkeiten wie man an Light Novels kommen kann. Viele Verlage haben einen eigenen Webshop, eine schöne Übersicht zu den deutschen Verlagen findet ihr in diesem Artikel: Light Novels in Deutschland – Ein Überblick der Verlage

Bonus: Alternativen im Bereich Print aus Großbritanien

Ich bin auf Reddit noch auf ein paar andere Alternativen gestoßen. Beide stammen wie auch Book Depository aus dem Vereinigten Königreich, mit dem Unterschied, dass beide nicht zu amazon gehören. Die Informationen in diesem Abschnitt sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da ich leider nicht vorhersehen kann wie genau sich der „Brexit“ sich auf den Handel zwischen der EU und unseren Freunden von der Insel auswirken wird. Nur als kleine Warnung vorne weg.

Wordery

Logo von Wordery
Logo von Wordery

Der erste Shop den ich euch näher vorstellen möchte ist Wordery. Es handelt sich dabei um ein Unternehmen mit Sitz in Farnborough, Hampshire im Vereinigten Königreich.

Schauen wir doch gleich mal in den Shop mit meiner bereits bekannten Stichprobe: Log Horizon 11 und How not to summon a Demon Lord Band 9. Beide waren bei wordery ohne Probleme auffindbar. Log Horizon Band war mit 11,42€ (Abruf am 05.11.2020) sogar günstiger als bei Amazon (12,62€ am 05.11). Beim Demon Lord wird ein Preis von 13,82€ aufgerufen. Ein Pluspunkt den Wordery einsammeln kann ist, das im Preis die Versandkosten bereits enthalten sind, denn Wordery bietet weltweit kostenfreien Versand. Der Versand nach Deutschland dauert der jeweiligen Seite nach zu urteilen 4-8 Werktage, sofern der Artikel als „ready to go“ markiert ist. Der Versand soll innerhalb von 1-2 Wertagen nach Bestellung erfolgen. Im Genrellen gibt Wordery für Lieferungen nach Europa 7-10 Werktage an. Ein genauer Logistik-Partner ist nicht genannt.

Was die Zahlungsmöglichkeiten angeht werden Visa, Mastercard, Solo und Paypal angeboten. Mehr zu dem Ganzen lässt sich auch den FAQ von Wordery entnehmen. Was die Suche selbst angeht war es einfach den gesuchten Titel über die ISBN oder den Namen zu finden. Man bekommt auch gute Vorschläge. Was mir beim Browsen auf der Seite etwas auffiel, ist so manches Buch (diverse ältere und neuere Bände von Konosuba, Log Horizon und SAO Alternative GGO) im Moment nicht lieferbar sind. Es kann also sein, dass ihr den Titel den ihr haben wollt nicht sofort bekommt.

Blackwells

Logo von Blackwells
Logo von Blackwells

Als zweites schauen wir uns noch Blackwells näher an. Blackwell ist wohl einer der größeren Buchhändler im Vereinigten Königreich. Vielleicht sogar der größte, das habe ich nicht recherchiert. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Englischen Oxford.

Auch hier wieder ein Blick in den Shop, auch hier waren Log Horizon Band 11 und How not to summon a Demon Lord Band 9 im Shop zu finden. Allerdings muss ich hier Blackwell rügen. Die Suche ist ein wenig eigen. Ich konnte zwar beide Titel finden, aber bei Bücher die Untertitel haben (wie bei Log Horizon 11 – Tycoon Lord Krusty und diversen Bänden von SAO Alternative GGO) haben, gestaltet sich das finden schwierig. Die Bücher werden warum auch immer mit dem Untertitel zuerst gelistet. Zwei kleine Beispiele für euch, damit ihr wisst was ich meine (zum vergrößern klicken):

Etwas suboptimal wenn man was finden will oder nicht? Zu den Preisen lässt sich sagen das zum Zeitpunkt des Abrufes am 05.11.2020 Log Horizon Band 11 11,33€ kostet und der Demon Lord kostete 11,58€. Wie auch bei Wordery sind hier die Versandkosten bereits eingerechnet. Blackwell wirbt mit einem weltweit kostenlosen Versand. Was die Lieferung angeht könnte der Demon Lord innerhalb von 48 Stunden verschickt werden und Log Horizon wäre erst in 7 Tagen Versandbereit. Ein Blick in die Delivery Information von Blackwell zeigt, dass der Versand nach Europa 10 – 15 Werktage dauern kann, das wäre also auf die oben genannten Zeiträume anzurechnen. Erfahrungen habe ich hier leider keine.

Alternativen zu Amazon: eBooks:

Amazon ist nicht nur ein großer Anbieter von allen möglichen physischen Büchern, sondern auch schon sehr lange ein Anbieter von elektronischen Büchern (sog. E-Books). Dazu gibt es mit den Kindle Geräten auch gleich die passenden Lesegeräte. Man bekommt alles aus einer Hand und hat einen leichten Einstieg in die Welt der E-Books. Auch hat Amazon mit „Kindle Unlimited“ eine Art „Netflix für Bücher“ im Angebot, also ein Abonnement mit dem man viele verschiedene Bücher lesen. Darunter sind auch ein paar Light Novels, allerdings nur wenn man den Begriff Light Novel etwas weiter auslegt. Denn die meisten Bücher die man im Abo der Kategorie Light Novel zuordnen könnte, stammen von Autoren außerhalb Japans.

Das Angebot klingt an sich nicht mal so schlecht alles in allem, muss auch ich gestehen. Amazon hat ein sehr großes Angebot an E-Books. Man findet dort so gut wie alle E-Books zu Light Novels die der Markt zu bieten hat.

Allerdings gibt es auch hier wieder Haken an der Sache. Sofern der Verlag sich für den Kopierschutz von Amazon entscheiden sollte kann man die Bücher nur noch auf einem Kindle-Gerät oder in der passenden App (Kindle Cloud Reader) lesen. Die E-Books verwenden dabei statt des offenen epub Standard Amazons eigenes Format namens MOBI. Die Kindle-Reader können nur dieses Format öffnen. Glücklicherweise existiert Calibre, ein E-Book Management Programm. Dieses kann Formate passend konvertieren und sogar DRM (Digital Rights Management = Kopierschutz) entfernen. So kann man die Amazons E-Books auch auf anderen Readern oder Geräten lesen.

Doch amazon ist zum Glück nicht der einzige Händler der E-Books vertreibt. Hier eine kleine Auswahl, die für die Leser interessant sein dürfte:

rakuten kobo

Logo von Rakuten Kobo
Logo von Rakuten kobo

Rakuten kobo ist Teil des des Rakuten-Konzerns, das größte japanische E-Commerce Unternehmen und einem der größten Internethändler der Welt. Rakuten wird auch gerne mal als das „Amazon Japans“ bezeichnet.

Als so großes Unternehmen hat rakuten kobo natürlich auch seine eigenen E-Reader im Angebot, eine lange Liste hat euch die Wikipedia hier zusammengestellt. Kobo hat im Jahr 2017 auch die Technologie-Partnerschaft für die Tolino-Reader übernommen, da die Telekom aus der Tolino-Allianz ausgestiegen ist.

Auch Kobo hat ähnlich wie Amazon kurzzeitig ein paar Light Novels aus seinem Sortiment genommen. Vermutlich aus ähnlichen Gründen wie Amazon. Allerdings hat sich Kobo gegenüber den Publishern kooperativ gezeigt und auch den Grund für die Entfernung mitgeteilt, sodass alles gelöst werden konnte.

Bei kobo dürftet ihr so ziemlich alles an E-Books finden, was euer Light-Novel-Herz begehrt (mit Ausnahme der Light Novels von Tentai Books und ein paar bestimmten Serien die nur regional beschränkt erhältlich sind). Die Light Novels können einfach erworben werden, auch aus Deutschland. Es gibt sogar Preise in Euro. Beim Download bzw. dem Lesen des E-Books habt ihr 2 Möglichkeiten.

Ihr könnt das Buch direkt auf einen Reader von Kobo, über die verschiedenen Apps (PC, Smartphone, etc) oder über den Webbrowser herunterladen. Beim Herunterladen über den Browser wird allerdings noch zusätzlich Adobe Digital Editions benötigt.

Nicht alle Bücher auf kobo haben zwingend einen Kopierschutz, es kommt hier wie auch bei Amazon darauf an ob der Verlag den Kopierschutz wählt oder nicht. Dabei listet Kobo in den E-Book-Details transparent auf ob ein Kopierschutz vorhanden ist oder nicht. Diese Information findet ihr unten auf der jeweiligen Seite des E-Books. Hier zwei schnelle Beispiele (zum vergrößern klicken):

Hat das E-Book einen Kopierschutz erhaltet ihr je nach Variante. die ihr runtergeladen habt einen anderen Kopierschutz. Ladet ihr das Buch auf einen von Kobos E-Readern oder einer der Apps runter erhaltet ihr den eigenen DRM von Kobo. Dieser hat den Vorteil, dass er mit dem Programm Calibre einfach entfernt werden kann.

Benutzt ihr euren Webbrowser zum Download des E-Books muss das Buch über Adobe Digital Editions heruntergeladen werden. Nur so kann Adobe DRM der auf diesen Büchern liegt entschlüsselt werden. Ein Knacken dieses Kopierschutzes ist nicht möglich (zumindest ist mir kein Weg bekannt).

Das mit Adobe Digital Editions heruntergeladene E-Book kann auch nicht uneingeschränkt auf allen Readern verwendet werden. Der Reader muss eine Anmeldung mit einem Adobe-Konto unterstützen um die Bücher zu öffnen. Die Verwaltung der E-Books über Calibre wird dadurch auch erschwert. Ein Lesen der E-Books in Calibre ist nicht möglich.

Die Preisgestaltung bei Kobo fällt unterschiedlich aus und rangiert nach meiner Stichprobe aller Serien die ich habe um die 6-8€ je Band.

Bookwalker

Logo von Bookwalker
Logo von Bookwalker

Bookwalker ist Kadokawas offizieller E-Book Store für Manga und Light Novels.

Als spezialisierter Store für Manga und Light Novels eines japanischen Unternehmens hat Bookwalker ein großes Angebot an dem was uns interessiert. Es ist auch eher unwahrscheinlich, dass Bookwalker jemals eine Light Novel aus seinem Programm nehmen wird, da es zu einem japanischen Unternehmen gehört.

Dabei findet ihr bei Bookwalker nicht nur Titel von Kadokawa, sondern auch Titel anderer Verlage, was ich sehr schön finde, da man nicht nur auf eine „Insel-Lösung“ setzt. Auch die Website und deren Gestaltung fällt schön und eingängig aus. Ich hatte noch bei keiner Seite einfacher die Light Novel zu finden, die ich suche und nicht erstmal 10.000 andere Sachen. Wie es sich gehört hat man eine gute Suche und eine eigene Kategorie für Light Novels im Shop. Das sehe ich gerne. Auch die japanischen Originalveröffentlichungen sind bei Bookwalker zu finden.

Was ich allerdings nicht gerne sehe, ist dass bookwalker auf den wohl härtesten DRM der Industrie setzt, der bisher auch noch nicht geknackt wurde. Der Kopierschutz von bookwalker besteht darin, dass man die dort gekauften E-Books nur über die Bookwalker-App lesen kann, eine Übertragung des E-Books auf einen Reader ist hier unmöglich. Auch kann es manchmal je nach Buch sein, dass das Buch nur in bestimmten Regionen erhältlich ist, also Augen auf beim Einkaufen. Wobei das Buch dann auch bei anderen Händlern nicht außerhalb dieser Regionen angeboten wird.

Das Bild zeigt einen screenshot aus der Website von Bookwalker. Hervorgehoben ist hier die Region-Beschränkungen bestimmter LIght Novels und wie man das erkennt.
Hier nochmal hervorgehoben was ich mit Region-Restrictions meine. Schön das Bookwalker da transparent ist. Zum Vergrößern klicken.

Die Bücher kosten bei Bookwalker je nach Serie zwischen $8-10.

Google Play Books

Logo von Google Play Books
Logo von Google Play Books

Auch Google hat in seinem Google Play Store Bücher als E-Books im Angebot. Mein Eindruck ist insgesamt allerdings, dass der Shop einer der unvollständigsten ist, was Light Novels angeht. Einige der Publisher aus dem englischen Raum (J-Novel Club und Yen Press*) sind nicht bei uns im Store aufzufinden (Anmerkung zu Yen Press: Auf der Website werden die Novels als bei Google Play erhältlich gelistet, es kann also sein das hier Region Locking eine Rolle spielt). Ebenfalls sind auch gar keine deutschen Publisher bei Google Play vertreten. Ich erwähne hier also eher der Vollständigkeit halber und nicht als wirkliche Alternative zu Amazon.

iTunes / iBooks

Logo von iBooks /(Apple)
Logo von iBooks

Ich bin selbst kein Apple-Nutzer und habe daher selbst nur einen begrenzten Einblick in Apples Ökosystem. Was ich beim Umsehen bei den diversen Anbietern von Light Novels als e-Books feststellen konnte ist, dass die meisten englischen und deutschen Verlage (mit Ausnahme von Sol Press und Tentai Books) bei Apple im Store vorhanden sind.

Wenn mir hier jemand mehr zu Download-Möglichkeiten, Kopierschutz und Preisen der Bücher in den Kommentaren oder per E-Mail erzählen möchte arbeite ich das gerne an dieser Stelle ein.

beam shop

Logo von beam-shop
Logo von beam-shop

Zum Abschluss dieses sowieso schon viel zu langen Artikels möchte ich noch ein wenig dem Patriotismus fröhnen. Beam-shop ist ein E-Book-Anbieter aus Deutschland. Das besondere an diesem Anbieter ist, dass alle im Shop angebotenen Bücher grundsätzlich frei von „hartem“ DRM (bsw. das vorgestellte Adobe DRM) sind. Stattdessen setzt beam-shop auf einen „weichen“ DRM in Form von Wasserzeichen im E-Book. Eine schöne Erklärung dazu gibt auch das FAQ bei beam-shop.

Man hat also mit den angebotenen E-Books viel mehr Freiheiten als Leser, als bei anderen Kopierschutz-Modellen und es bleibt dennoch ein Schutz für die Rechteeigentümer erhalten.

Leider bietet beam-shop nur deutschsprachige Bücher in seinem Shop, daher ist die Auswahl an E-Books für den Light Novel Leser sehr beschränkt, aber beispielsweise die deutschen Veröffentlichungen von Sword Art Online und viele E-Manga aus dem Portfolio von Tokyopop lassen sich dort finden. Die anderen größeren Publisher konnte ich im Shop leider nicht entdecken.

Da auch hier wieder die Buchpreisbindung greift, kosten die e-books hier soviel wie bei anderen Stores.

Verlage

symbolbild für Verlage aller Art. Ein altes Gebäude
So sieht wohl ein Verlag aus. (Symbolbild)

Wie auch bei den Print-Ausgaben weiter oben, kann man die elektronischen Bücher auch bei den Verlagen selbst erwerben. Allerdings vertreibt nicht jeder Verlag einen eigenen Shop für E-Books. Bei folgenden Verlagen könnt ihr (sofern vorhanden) E-Books direkt erwerben:
Englisch:
J Novel Club, Sol-Press und Tentai Books bieten über ihre eigenen Webshops E-Books direkt zum Kauf an. Bücher aller anderen englischen Publisher (Yen Press, Seven Seas und Cross Infinite World) sind nur über einen der oben aufgezählten externen Shops erhältlich.

Deutsch:
Keiner der deutschen Verlage bietet seine E-Books über den eigenen Webshop zum Kauf an. Dabei wird sich vor allem Thalia, Amazon, Kobo und iBooks bedient.
Altraverse bietet zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gar keine E-Books an.

Fazit

Ihr seht also es gibt viele gute Alternativen zu Amazon, ohne dass ihr auf den Genuss von Light Novels verzichten müsstet.

Im Bereich der gedruckten Bücher ist meine Empfehlung für deutsche Bücher den lokalen Buchhandel zu unterstützen oder Buch7 einen Besuch abzustatten und mit dem Einkauf gleich noch ein klein wenig gutes zu tun. Bei englischen Büchern ist die Sache nicht eindeutig, hier hat man die Wahl zwischen Weltbild und Bücher.de, bei beiden dieser Shops muss man aber mit etwas längeren Lieferzeiten für die Bücher rechnen (ca. 2 Wochen insgesamt bis das Buch bei euch sein sollte). Vielleicht sind hier verschiedene Shops aus UK auch eine gute Alternative.
Berichtet mir doch gerne von euren Erfahrungen mit diesen beiden Shops! Ich bestelle nur noch sehr selten Print-Ausgaben.

Im Bereich der E-Books wird das ganze noch etwas verwirrender. Mein Persönlicher Favorit aus der Auflistung oben ist rakuten kobo. Als großes Unternehmen hat man bei Kobo einfach jede Light Novel die man sich vorstellen kann (Ausnahme Sol Press) und was für mich einen riesen Pluspunkt darstellt ist das man Kobos Kopierschutz entfernen kann, um die Bücher ungebunden überall und wie man will lesen zu können.

Ansonsten sind sicher bookwalker und iBooks einen Blick wert. Bookwalker hat einen sehr gut sortierten Shop, allerdings sind manche Releases Region-Locked und auch die fehlende Möglichkeit des Downloads auf meinen E-Book-Reader hat mich bisher von diesem Anbieter Abstand nehmen lassen. Wenn ihr kein Problem damit habt eure Bücher nur in der App (bspw. auf einem Tablet zu lesen) ist Bookwalker sicher auch eine ordentliche Wahl.

iBooks könnte auch ein guter Anbieter sein, wenn ihr eher Apple-Nutzer seid. Die Auswahl scheint von dem was ich von „außen“ beurteilen kann groß zu sein und man sollte sehr viel dort finden können. Mangels Erfahrung kann ich hier aber keine genaue Empfehlung geben.

Wo kauft ihr eure Light Novels und wieso? Habe ich vielleicht einen Shop übersehen? Habt ihr Erfahrungen mit einem dieser Shops gemacht von denen ihr mir erzählen wollt (tatsächliche Lieferzeiten, Qualität der Verpackungen, etc. )? Erzählt mir mehr darüber in den Kommentaren oder an meine E-Mail stefan@lightnovel-dungeon.de

Bildquellen

amazon-Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Amazon_logo.svg
Book Depository Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:The_Book_Depository.svg
Bücher.de Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:B%C3%BCcher_de-logo.svg
Thalia Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thalia_Logo_10.2019.svg
Hugendubel Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hugendubel-Logo.svg
Weltbild Logo: https://i.weltbild.de/v/logo-wb.png
„Jetzt ein Buch!“ Logo: https://yt3.ggpht.com/a/AATXAJxpdjZztGoMFjJd_cv7ASPdZjgdPaGzsECSuA=s900-c-k-c0xffffffff-no-rj-mo
Buch 7 Logo: https://utopia.de/app/uploads/2016/10/buchshops-z-Buch7-170424-640×600.jpg
Symbolfoto Verlagsgebäude: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=242296 CC-BY-SA 3.0
Rakuten kobo Logo: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rakuten_Kobo_logo.svg
Bookwalker Logo: ausgeschnitten aus: https://www.anime-expo.org/wp-content/uploads/2020/06/2020-AX-Exhibitor-Kadokawa-Bookwalker.jpg
Google Play Books Icon: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Google_Play_Books_icon_(2016).svg
iBooks Logo: https://www.lectio.com.mx/wp-content/uploads/2018/02/ibooks-logo-e1518121754211-1400×517.png
beamshop Logo: https://www.beam-shop.de/themes/Frontend/Beam/frontend/_public/src/img/logos/logo_beam_dark.png