Im Interview: Übersetzerin Miryll Ihrens

Heute habe ich mal wieder etwas besonderes für euch im petto. Ihr lest hier ein kleines Interview, in dem sich Miryll Ihrens, eine Übersetzerin für Japanisch-Deutsch im Bereich Manga, Light Novel und Anime, meinen (vielen) Fragen zu ihrer Tätigkeit als Übersetzerin gestellt hat.

Bevor ihr aber gleich die Fragen an Miryll und ihre Antworten dazu lesen dürft schadet ein bisschen Hintergrund zur Person sicher nicht:

Ein kleiner Hintergrund zu Miryll Ihrens

Miryll Ihrens ist Übersetzerin und spezialisiert sich vor allem auf Japanisch -> Deutsch-Übersetzungen von Manga, Anime und Light Novel. Ihr Xing Profil listet einen großen Erfahrungsschatz. Deutsch ist ihre Muttersprache, aber sie kann auch fließend Englisch und Japanisch.

Zuerst studierte Sie von Oktober 2002 bis Juni 2008 Japanologie / Sprachenlehrforschung an der Ruhr Universität in Bochum. In dieser Zeit absolvierte sie zwischen September 2004 und Juli 2005 zwei Auslandssemester an der Nihon Universität. Nach dem ersten Studium legte sie noch einen Master in Japanologie an der Universität Trier nach. Dieser dauerte von September 2008 bis Juli 2013. Seit August 2013 ist sie als freiberufliche Übersetzerin für Japanisch – Deutsch tätig.

In ihrem Portfolio könnt ihr euch noch mehr ihrer Arbeit näher anschauen.

Viel Spaß beim Lesen des Interviews!

„Im Interview: Übersetzerin Miryll Ihrens“ weiterlesen

Tokyopop und die Übersetzungen der neuen Light Novels. Aus welcher Sprache sind sie denn?

Was genau ist da los bei Tokyopop? Für seinen neuen Versuch im Light Novel Markt macht Tokyopop ein paar komische Sachen und zeigt sich geheimnisvoll über die Sprache, aus der die Übersetzung der neuen Novels erfolgte. Ich gehe der ganzen Sache in diesem Artikel auf den Grund.

Eine kleine Bitte noch an alle Leser. Bitte lest diesen Artikel bis zum Ende. Ansonsten verhaltet euch bitte alle ordentlich! Solltet ihr selbst Tokyopop mit der ganzen Sache konfrontieren wollen achtet bitte auf einen freundlichen Ton. Ich dulde kein toxisches Verhalten gegenüber Tokyopop, den Übersetzern und allen die mit der Sache zu tun haben.
Was genau ist da los bei Tokyopop? Aus welcher Sprache sind den nun die Light Novels übersetzt?

Was habe ich mich gefreut, als Tokyopop angekündigt hat wieder mehr in den Light Novel Markt einzusteigen. Die Auswahl von Konosuba, Overlord und The Rising of the Shield Hero ist zwar vielleicht etwas auf der sicheren Seite, aber durch die Beliebtheit der Titel sicher keine falsche Entscheidung um den Markt etwas zu vergrößern.

„Tokyopop und die Übersetzungen der neuen Light Novels. Aus welcher Sprache sind sie denn?“ weiterlesen

Wie viel Dungeons and Dragons steckt im Goblin Slayer?

Im Rahmen der Goblin-Slayer-Woche hier im Light Novel Dungeon will ich ein Versprechen endlich einlösen. Es geht um folgende Frage:

Das Thumbnail für das Video. Der Text sagt Goblin Slayer Woche Tag 7: Wie viel Dungeons und Dragons steckt in Goblin Slayer!

Herzlich willkommen zu Tag 7 der Goblin-Slayer-Woche und meinem persönlichen Highlight. Es soll um die Frage gehen: „Wie viel Dungeons & Dragon steckt denn in Goblin Slayer?“

Logischerweise enthält dieser Artikel riesige Spoiler zu Goblin Slayer. Solltet ihr die Bände 1-4 noch selbst frisch lesen wollen, bitte nicht weiterlesen.

„Wie viel Dungeons and Dragons steckt im Goblin Slayer?“ weiterlesen

Ein Vergleich: Goblin Slayer Anime vs. Light Novel. Wo sind die Unterschiede?

Ein Text der euch die Unterschiede des Goblin Slayer-Anime im Vergleich zu seinem Quell-Material auflistet. Der Artikel ist relativ lang nicht bebildert, er könnte daher etwas anstrengend zu lesen sein 😉

Ich glaube ich muss kaum erwähnen, dass dieser Artikel riesige Spoiler enthält 😉

„Ein Vergleich: Goblin Slayer Anime vs. Light Novel. Wo sind die Unterschiede?“ weiterlesen

Übersetzung: Q&A mit dem Autor der Bofuri Light Novels Yuumikan

Dies ist eine inoffizielle deutsche Übersetzung des Q&A von Yen Press mit dem Autor der Light Novel Bofuri: I Don’t Want to Get Hurt, so I’ll Max Out My Defense. Yuumikan.

Titelbild zum Artikel Übersetzung: Q&A mit dem Autor der Bofuri Light Novels Yuumikan

Um ein bisschen den Release des ersten Bandes der Light Novel „Bofuri: I Don’t Want to Get Hurt, so I’ll Max Out My Defense.“ auf Englisch ein bisschen mit euch zu feiern, liefere ich euch hier ein kleines Special.

Der amerikanische Publischer für die Light Novel Yen Press hat ein paar Fragen aus der Community gesammelt und sie dem Autor in einem Q&A gestellt. Ich habe das nur zufällig bei einer kleinen Suche im Internet entdeckt und dachte: „Das muss ich mit euch teilen!“ Die originale Q&A-Session wurde dabei natürlich auf Englisch veröffentlicht. Ich habe aber natürlich an alles gedacht und möchte euch an dieser Stelle gerne eine deutsche Übersetzung des Q&A anbieten.

Ich hoffe euch damit ein bisschen unterhalten zu können und wünsche viel Spaß beim Lesen! Einfach auf den Spoiler klicken und durchlesen!

Übersetzung: Q&A mit dem Autor der Bofuri Light Novels Yuumikan

Neulich haben wir unsere Fans auf Social-Media um Fragen gebeten, die wir Yuumikan, Autor der Bofuri: I Don’t Want to Get Hurt, so I’ll Max Out My Defense. Light Novels stellen können. Wir freuen uns nun Yuumikan’s Antworten mit euch teilen zu können. Bleibt hier für eine lustige Q&A-Session, in der wir mehr über Yuumikan und den Werdegang einer der am sehnlichsten erwarteten Light Novels des Jahres erfahren!

Yen Press (YP): Danke für all Ihre harte Arbeit um Bofuri zu schreiben! Wie kamen Sie die auf die Idee aus einem gewöhnlichen Thema für eine Light Novel eine solch originelle und wundervolle Geschichte zu erschaffen?

Yuumikan: Ich habe mich einfach nur nach Dingen umgesehen, die andere Leute mögen und habe versucht diese in meine Geschichte einzuarbeiten. Die Reaktion war viel besser als ich erwartet habe und überrasch mich immer noch.

YP: Wie lange dauert es einen Band fertig zu schreiben?

Yuumikan: So etwa 50 Stunden? Allerdings ist das nur eine grobe Schätzung.

YP: Viele Light Novels, die sich mit Gaming befassen drehen sich um männliche Protagonisten. Warum haben Sie sich bei Bofuri für eine weiblichen Protagonistin entschieden?

Yuumikan: Es war einfach das, was ich schreiben wollte.

YP: Bofuri hat sehr viele lustige Momente. Wie haben Sie es geschafft diese lustigen Szenen so reibungslos unterzubringen? Und wie fallen Ihnen diese albernen Herangehensweisen für solch einen übermächtige Protagonistin ein? Maple übertrifft die Erwartungen auf sehr kreative und lustige Art und Weise!

Yuumikan: Die Comedy geht vor allem von Maple selbst aus. Ich denke es ist einfach das Ergebnis ihrer unerwarteten Ideen, wie man einen Kampf gewinnen kann. Ihre Herangehensweise ist immer unorthodox und es gibt beliebig viele gewöhnlichere Wege im Spiel voranzukommen. Indem ich zeige, dass auch konventionelle Strategien ans Ziel führen, versuche ich die Balance zu halten. Ich freue mich aber, dass Sie denken, dass ihre Fähigkeiten urkomisch sind. Ich wollte immer, dass die Leute über dieselben Dinge lachen, über die ich auch lache.

YP: Haben Sie einen Lieblings-Bofuri-Charakter?

Yuumikan: Wenig überraschend sind Maple und Sally meine Lieblinge. Sie sind schließlich die Hauptcharaktere!

YP: Gibt es einen bestimmten Grund, warum Sie sich für den Namen „Maple“ entschieden haben?

Yuumikan: Das hat keinen besonderen Grund. Zumindest nichts was darüber hinaus geht, dass Maple eine Übersetzung ihres echten Namen „Kaede“ ist.

YP: Welche Fähigkeit von Maple mögen Sie am Liebsten?

Yuumikan: Das ist keine einfache Frage. Sie sind alle unsetzlich, also sage ich ‚ich liebe sie alle.‘

YP: Wie haben Sie es geschafft, dass ich mich in eine 2D-Schildkröte verliebe?

Yuumikan: Ich glaube das ist zum Großteil der reizenden Synchronisation zu verdanken.

YP: Basiert Bofuri auf irgendeiner Art von Spiel, dass sie selber gerne einmal spielen würden oder ist es nach einem Spiel gestaltet mit dem Sie selbst Erfahrung haben? Haben Sie ein Lieblingsspiel?

Yuumikan: Natürlich war meine eigene Erfahrung mit Videospielen ein Faktor… aber als es dann darum ging diese Geschichte zu schreiben habe ich versucht mir vorzustellen welche Art von Spiel Maple und Sally gerne spielen würden. Am Ende stand diese Idee. Die Geschichte machte es notwendig, dass es eine solche Art Spiel sein muss. Ich hoffe das Ende macht das klar.

YP: Haben Sie Lieblings-Hobbies oder Dinge, die Sie gerne machen?

Yuumikan: Ich lese selbst ziemlich viel und versuche auch mich zu bewegen. Basketball mag ich besonders gerne.

YP: Mögen Sie es zu verreisen? Gibt es irgendeinen Ort, den Sie gerne besuchen möchten?

Yuumikan: Ich würde gerne, aber immer endet es damit, dass ich aus irgendwelchen Gründen nicht verreise. Aber ich mag es zu verreisen! Ob alleine oder in Gruppen ist dabei egal.

YP: Wie ist Ihr Tagesablauf?

Yuumikan: Normalerweise spiele ich ein paar Spiele und lese ein wenig. Das benutze ich dann als Input um produktiven Output zu produzieren. Danach wiederhole ich das einfach.

YP: Waren Sie von der Popularität des Anime überrascht? Sind Sie zufrieden damit wie der Anime Ihre Geschichte adaptiert hat?

Yuumikan: Vollkommen zufrieden! Ich denke, dass sowohl die Novel als auch der Anime und der Manga alle ihren eigenen Charme haben. Der Anime machte auch ein paar Verbesserungen, die zu beeindruckenden Ergebnissen geführt haben. Ich hätte das niemals alles alleine geschafft, ich bin also selbst immer wieder erstaunt von den Fähigkeiten der Mitarbeiter für den Anime.

YP: Wie haben Sie und Oimoto Jirou [Anm. LN-Dungeon: Illustratoren des Manga] sich kennengelernt? Kannten Sie die beiden, bevor sie ausgewählt wurden den Manga zu zeichnen? Und haben Sie die beiden ausgewählt oder wurde dies von jemand anderem bestimmt?

Yuumikan: Die Editoren haben sie mir vorgestellt, während wir über die Manga-Adaption diskutierten. Ich habe sie ein paar Bilder der Charaktere zeichnen lassen und ich hatte den Eindruck, dass sie Maple und Sally wirklich gut getroffen haben.

YP: Wissen Sie bereits wie Sie Bofuri-Serie beenden möchten? Haben Sie vor die Serie ein wenig weiterlaufen zu lassen?

Yuumikan: Ich habe tatsächlich schon einen Plan für das Ende. Ich würde es gerne richtig „Bofuri-mäßig“ enden lassen.

YP: Waren Sie aufgeregt, dass Ihre Novel und dessen Manga-Adaption eine Veröffentlichung auf Englisch erhalten sollten?

Yuumikan: Natürlich! Wenn niemand eine Novel liest, dann gehört sie nur dem Autor. Je mehr neue Leser sie erreichen und unterhalten kann umso besser!

YP: Haben Sie einen Tipp für angehende Light-Novel-Autoren?

Yuumikan: Fang an zu schreiben, wenn du die Gelegenheit dazu hast! Das Ergebnis wird deine eigene Geschichte sein, etwas das nur du schreiben kannst. Sieh das als den ersten Schritt und erschaffe etwas Besseres als ich es je könnte!

Herzlichen Dank an Yuumikan für die Beantwortung dieser Fragen und dass wir Sie ein bisschen kennenlernen durften! Ein herzlicher Dank geht auch an die Fans, die uns so lustige Fragen geschickt haben!

– Quelle (englisch): https://yenpress.com/2021/03/qa-with-bofuri-creator-yuumikan

Ich kann euch an dieser Stelle auch nur Empfehlen die Light Novel „Bofuri: I Don’t Want to Get Hurt, so I’ll Max Out My Defense.“ mal näher anzuschauen. Ich hatte wirklich meinen Spaß damit. Falls ihr selbst nicht sicher seid ob diese Light Novel etwas für euch sein könnte, habe ich hier ein Review für euch geschrieben: – Link zum Artikel –

Alternativen zu amazon für den Light Novel Käufer

Amazon macht immer wieder Schlagzeilen für undurchsichtiges Entfernen von Light Novels aus seinem Kindle-Bereich. Lest hier welche Alternativen zu Amazon es in Print und Digital gibt.

Titelbild zum Artikel Alternativen zu amazon für Light Novel Käufer in Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Amazon und auch Bookdepository gehörten, auch für mich, lange zu den Orten, bei denen ich meine Light Novels bestellt habe, dies hat sich aber mit der Zeit geändert. Was genau mich dazu bewogen hat Amazon und auch Book Depository den Rücken zu kehren, wenn es um die Beschaffung meiner Light Novels geht, möchte ich euch in diesem Artikel hier erklären.

Auch möchte ich mir gerne ansehen, welche Möglichkeiten ich sonst habe um meine Light Novels zu kaufen, ohne dabei auf Amazon oder ein damit verbundenes Unternehmen zurückzugreifen. Dabei schaue ich mir sowohl den Bereich der gedruckten Bücher, als auch der E-Books näher an.

„Alternativen zu amazon für den Light Novel Käufer“ weiterlesen

Interview: CatMint Verlag

Wir führen hier ein Interview mit dem CatMint-Verlag aus Österreich, der auch Light Novels verlegt. Die Alina steht uns Rede und Antwort rund um das Verlegen von Büchern und Light Novels.

Logo CatMint Interview

Hier dürft ihr nun die geschriebene Version des Interviews mit Alina Quiner, Verlegerin und Gründerin des CatMint-Verlages aus Österreich, lesen. Die Alina war so nett sich meinem Fragenkatalog anzunehmen. Im Interview geht vor allem darum euch und uns einen Einblick in die Arbeit eines (kleinen) Verlages zu gewähren.

Dabei habe ich den Light Novel Dungeon als LND abgekürzt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!
„Interview: CatMint Verlag“ weiterlesen