Review: Reset! The Imprisoned Princess Dreams of Another Chance – Band 01

Zeitreisen sind auch in Light Novels gang und gebe. Diesmal: eine typische Shojo Light Novel mit Zeitreise-Spin

Das Cover zeigt ein blondes Mädchen in einem blauen Kleid und einen jungen Mann mit lila Haaren in einer ritterlichen Uniform. Im Hintergrund ist Gebäude zu sehen
Cover zu Band 1 von „Reset! The Imprisioned Princess dreams of Another Chance!“
Japanischer Titel: 囚われた王女は二度、幸せな夢を見る
Englischer Titel: Reset! The Imprisoned Princess Dreams of Another Chance
Autor: Kei Misawa
Illustrationen: Poporucha
Übersetzung: Evie Lund
Editing: Tom Speelman
Proofreading Chrais Messier
Vorgelesen von (Audiobook): Sura Siu

Offizielle Beschreibung

Kann Magie ihre Zukunft verändern?

Nur Tage vor Ihrer Heirat mit dem König des angrenzenden Sunruta Königreiches, wird Prinzessin Annabel von Najir von ihrem Verlobten betrogen und zusammen mit ihrem magischen Ritter in das Gefängnis geworfen. Der Vorwurf: Sie ist eine Spionin. Einige Monate in Haft später erfährt sie, dass ihr Königreich nicht mehr existiert. Als sie dies hört bricht Annabel in einem großen Ausbruch von Magie zusammen. Sie erwacht als ihr 12-Jähriges selbst, sechs Jahre vor ihrer politischen Heirat. Bewaffnet mit dem Wissen, was sie erwartet, hat sie nun die Chance Ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.
Dies ist die Geschichte von Prinzessin Annabels zweiter Chance im Leben mit dem Ziel die Zerstörung ihres Königreiches zu verhindern.

– englische Übersetzung der offiziellen Beschreibung von Cross Infinite World

Allgemeine Information

Das Buch selbst wurde von Kei Misawa geschrieben und enthält Illustrationen von poporucha. Die Englische Übersetzung wurde stammt von Evie Lund. In der Hörbuch-Variante dürft einer Performance von Sara Siu lauschen, mehr dazu dann gleich.
Erschienen ist das Buch beim Publisher Cross Infinite World und ist als E-Book oder Hörbuch erhältlich.

Weil ich einfach viel zu gerne rede …

kommen hier wieder ein paar random Fakten über meine allgemeinen Erfahrungen mit diesem Buch.

Den ersten Band von Reset! habe ich wirklich nur gelesen (bzw. gehört), weil er das einzige Hörbuch neben der Hörbuch-Version von Last of My Kind (Review hier) war, das von Cross Infinite World veröffentlicht wurde. Beziehungsweise war es überhaupt die einzige Light Novel, die ich noch nicht gelesen habe, zu der es ein Hörbuch gab.

Dieser erste Band war vergleichsweise kurz, ging er doch tatsächlich gerade einmal fünf Stunden und 45 Minuten. Dazu gehörte er noch zum Shojo Genre, mit dem ich gerade bei Light Novels wenig am Hut habe. Insgesamt fand ich es generell eine seltsame Wahl, gerade diesen Titel zu einem Hörbuch zu machen, hat er sich denn wirklich so gut verkauft? Dementsprechend verwirrt und unberührt ging ich an diese Sache ran. Immerhin kann man nicht wirklich enttäuscht werden, wenn man keine Erwartungen hat.

Meine Meinung

Die Beschreibung lässt die Novel leider viel epischer klingen, als sie eigentlich ist. Die Geschichte dieses Bandes erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 3-4 Jahren. Allerdings macht Annabel wenig mehr, als zur Schule zu gehen um Magie zu lernen und sich erneut in ihren „magischen Ritter“ Ed zu verlieben. Es liest sich also wie ein typischer Shojo Fantasy Manga über magische Adlige.

Leider bleibt die Zeitreise nach dem Auftakt kein so großes Thema. Immer wieder weist Annabel auf Unterschiede zur ursprünglichen Zeitlinie hin, besonders wenn es um die Persönlichkeiten und Beziehungen der anderen Charaktere geht. Ich hätte mir hier gewünscht, dass dies durch etwaige Flashbacks mehr ausgeprägt worden wäre. Einen Hinweis, wie die Welt in der alten Zeitlinie ausgesehen hat findet man im Buch nur ein-, zweimal.

Man könnte sich das eventuell dadurch erklären, dass Annabel ein wenig dumm ist und einfach nicht so große Unterschiede bemerkt. Wie für eine Light Novel Romanze üblich bemerkt Annabel natürlich zunächst nicht so ganz, dass Ed sie wirklich liebt, aber abseits davon ist ihr Verhalten manchmal sehr frustrierend.

So braucht sie eine Weile, bis sie realisiert, dass sie tatsächlich die einzige Zeitreisende ist und hat sich mehrmals gehörig verplappert. Die Geschichte findet aber immer einen Weg, das Ganze so aussehen zu lassen, als wäre das den anderen Charakteren gar nicht aufgefallen.

Der absolute Höhepunkt von Annabels Dummheit war allerdings, als sie Nachts von einem älteren Mann in eine Seitengasse in ein abgelegenes Haus geführt wird. Dort redet er mit einem anderen Mann. Er habe ein hübsches vermutlich Adliges Mädchen aufgetrieben. Annabel realisiert dabei immer noch nicht, dass sie im Begriff ist entführt zu werden.

Was mich dann aber überrascht hat, war dass trotz dieser ganzen Probleme ich irgendwie an Bord war, was die Romanze zwischen Annabel und Ed anging. Das war aber leider auch der einzige Aspekt an dem Buch, der mir voll und ganz geschmeckt hat.

Die Beziehung entwickelt sich schön über das ganze Buch hinweg und am Ende dieses ersten Bandes haben die beiden bereits einen so großen Schritt in Richtung Beziehung gemacht, von denen viele Light Novel Protagonisten nur träumen können.

Abseits davon hatte ich das Gefühl, dass kaum etwas von Relevanz passiert ist. Durch die ganzen Zeitsprünge kommt auch kaum ein Plot oder eine Charakterentwicklung ins Rollen. Dieser erste Band scheint ohne Frage ein Set-Up Band zu sein, für das was später noch kommt. Viel vom Worldbuilding ist bei mir nicht hängen geblieben. Ich erhoffe mir vom zweiten Band, dass dieser sich ein wenig mehr mit dem politische Geschehen dieser Welt beschäftigt.

Zum Ende möchte ich noch etwas zum Hörbuch selbst loswerden. Ich war mit der Performance von Sara Siu eher weniger zufrieden. Zwar schaffte sie es den vielen, überwiegend männlichen Charakteren, eine einzigartige Stimme zu verleihen, aber ihre Inszenierung der Hauptfigur Annabel wirkte wenig berauschend. Viele Sätze klangen sehr vorgelesen. Die Emotionen wurden einfach nicht richtig transportiert. Manchmal hatte ich das Gefühl, einem Roboter zuzuhören. Dadurch war das Buch über Strecken sehr langweilig, trotz der Kürze und der Unterteilung in vergleichsweise kurze Kapitel.

Fazit

Dieser erste Band der Novel war ein eher mittelmäßiger Zeitvertreib, aber immerhin verspricht der zweite Band spannender zu werden. Dabei sollte man das Buch eher für die Romanze lesen, als für den Zeitreise-Plot.

Die Novel ist bei Cross Infinite World, für $6,99 als E-Book und für $29,99 als Hörbuch erhältlich. Mit einem Audible Abo kostet dieses nur 9,99 €. Eine Print-Ausgabe gibt es bisher nicht.


2 Gedanken zu „Review: Reset! The Imprisoned Princess Dreams of Another Chance – Band 01“

  1. Ich kann den aufgeführten Punkten in dieser Review nur zustimmen. Außerdem scheint beim Lesen genau das der Fehler bei mir gewesen zu sein: ich habe mich für das Buch wegen dem Zeitreise-Plot interessiert. Aus Romance bin ich ja schon sehr lange raus; wenn es nicht gut genug geschrieben ist, bin ich da meist nur am Augen-verdrehen wegen der ganzen Klischees. (Ich hatte einfach nur schon zu viele Young Adult Romane gelesen.)
    Zugegeben, würde es zu Reset! kein Hörbuch geben, hätte ich die Reihe schon nach Band 1 gedroppt. Aber so werde ich die Geschichte weiterverfolgen, denn trotz aller Schwächen, die dieses Buch hat, bin ich neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

    1. Wir haben uns ja auf Goodreads bereits ein wenig über die Reihe unterhalten. Ja, ich habe tatsächlich auch nur aufgrund des Hörbuchs überhaupt weitergehört hahah. Was die Fortsetzung der Geschichte angeht gibt es allerdings ein paar ernüchternde News: Der zweite Band deckt fast alles von der Web Novel ab, was es gibt. Band 3 hat die Autorin erst vor ein paar Wochen angefangen zu schreiben. Entsprechend dürfen wir jetzt also wohl noch ein Jahr warten, bis es weitergeht ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.