Review: Spice & Wolf – Band 01

Dave hat für euch diesmal einen wahren Klassiker herausgesucht. Die Light Novel der Light Novels sozusagen. Für euch angehört als Hörbuch: Spice and Wolf. Lest die Review hier.

das cover zeigt Holo ein Wolfsmädchen.
Cover zu Band 1 von Spice & Wolf
Japanischer Titel: 狼と香辛料
Englischer Titel: Spice & Wolf
Autor: Isuna Hasekura
Illustrationen: Juu Ayakura (laut Buch: Jyuu Ayakura)
Übersetzung: Paul Starr
Buch-Design: Kirk Benshoff
Vorgelesen von: J. Michael Tatum

Offizielle Beschreibung:

Das Leben eines reisenden Händlers ist ein Einsames. Mit diesem Fakt ist Kraft Lawrence längst vertraut. Der Reisende hat sich bereits an sein Leben gewöhnt, in dem er nur mit seinem Wagen, seinem Pferd und welche Waren ihm sonst über den Weg laufen von Stadt zu Stadt zieht – bis Lawrence eine schlafende Wolfsgöttin in seinem Wagen vorfindet. In der Gestalt eines Mädchen mit Wolfsohren und Schwanz versteckt, ist Holo dem Überwachen der Ernte überdrüssig geworden und geht einen Handel mit Lawrence ein: Holo stellt ihm ihr Wissen als „Holo der weise Wolf“ zur Verfügung, wenn sie Lawrence auf seiner Reise begleiten kann. Und welcher Geschäftsmann könnte so ein Angebot schon ablehnen? Doch Lawrence muss bald feststellen, dass in Begleitung einer Wolfsgöttin zu reisen auch seine Probleme mit sich zieht. Kann er diese wilde Wölfin zähmen?

– Offizielle Beschreibung von Yen Press

Die Light Novel der Light Novels?

Isuna Hasekura’s Spice and Wolf hat in der Light Novel Welt einen besonderen Status. Die Light Novel erschien auf Englisch erstmals 2009 bei Yen Press, noch bevor deren Yen On Light Novel Label zustande kam. Dabei erhielt die Reihe sogar Releases mit unterschiedlichen Covers: Einmal das reguläre Cover illustriert von Juu Ayakura, sowie ein Cover mit einer Fotografie, welches „reguläre“ Leser ansprechen sollte. Die gleiche Strategie wurde auch bereits bei Haruhi Suzumiya verwendet, allerdings hielt dieser zwei Cover Release nur für wenige Bände.

Das ursprüngliche Cover zu Spice & Wolf.
Das ursprüngliche Cover der Erstveröffentlichung zu Spice & Wolf durch Yen Press.

Die Reihe endete ursprünglich 2011 mit Band 17, zum 10-jährigen Jubiläum begann Hasekura allerdings die Reihe fortzusetzen, sodass sie mittlerweile 23 Bände zählt. Zeitgleich begann Yen Press die Bände neu als E-Book zu releasen, da die Taschenbücher größtenteils vergriffen sind. Es erschien auch eine heftige Collectors-Edition, die im Hardcover alle 17 Bände zusammenfasst und sogar durch einen Kalligraphen eine fortlaufnde Nummer auf der ersten Seite eingezeichnet bekommen hat. Außerdem begann zur gleichen Zeit die Fortsetzung der Novel mit dem Titel Wolf & Parchment, die 7 Bände zählt und ebenfalls auf Englisch erhältlich ist.

Das Bild zeigt einen Größenvergleich zwischen der normalen Light Novel und der Collector Anniversary Edition. Die Anniversary Edition ist größer, breiter und wesentlich dicker.
Ein Blick auf einen Größenvergleich. Danke an Hordini von MyAnimeList für das Teilen ( Quelle )

Obwohl Spice and Wolf schon jenseits seines 15. Jubiläums ist, hört der Erfolgskurs einfach nicht auf. Spice and Wolf erhielt 2008 und 2009 bereits zwei Anime Staffeln, vor kurzem wurde allerdings zum Jubiläum eine weitere Anime-Adaption der Reihe angekündigt.

Und nun kommen wir zu mir und wie ich nun reichlich verspätet dazu gekommen bin diese Reihe anzufangen. Wenn ihr meine Reviews in letzter Zeit verfolgt habt, könnt ihr es euch allerdings schon beinahe denken: Im März hat Yen Press mit dem Release eines Hörbuchs zur Reihe begonnen. Erzählt wird diese von J. Michael Tatum und umfasst kaum 5 Stunden, womit der erste Band mit Abstand das kürzeste Light Novel Hörbuch ist, dass mir untergekommen ist. Doch was taugt dieser Light Novel Klassiker eigentlich?

Meine Meinung:

Spice & Wolf ist vieles was ich von Light Novels nicht gewohnt bin: Eine mittelalterliche High Fantasy ohne RPG-Elemente, mit reisenden Protagonisten, und einem Fokus auf Wirtschaft und Handel. Gerade die letzten beiden Aspekte sind in Light Novels mittlerweile häufiger vertreten (zuletzt haben etwa Elaina’s Reise und Realist Hero Anime-Adaptionen erhalten).

Ich für meinen Teil kann mit den wirtschaftlichen Aspekten von Light Novels eigentlich weniger anfangen. Ich hatte Wirtschaft im Abitur, das aber auch nur notgedrungen und konnte mich sonst auch eher wenig dafür begeistern. Umso überraschter war ich also, wie mich der wirtschaftliche Aspekt dieser Story nun doch angefixt hat. Ich fand die ganzen Handel, die einen Teil des Buchs ausmachen überaus interessant und konnte doch einiges aus dieser Novel mitnehmen.

Das spricht natürlich auch für das gute Worldbuilding, dessen Teil die Wirtschaft natürlich ist. Ich fand es auch sehr schlau, wie der Aspekt der Kirche in die Geschichte eingearbeitet wurde. Klar bedeutet „Religion“ auch hier wieder Christentum-Abklatsch, der Böse ist, weil das halt so das übliche Klischee darstellt. Allerdings macht die Rolle der Kirche im Zusammenhang mit der Göttin Holo viel Sinn. Denn Holo, eine heidnische Göttin der Erde, widerspricht natürlich den Lehren der Kirche. Daher macht es Sinn, dass die Kirche es auf sie abgesehen haben.

Highlight des Ganzen ist aber ganz klar die Dynamik zwischen Holo und Lawrence. Die Konversationen der beiden füllen das meiste dieses Buches und sind ganz klar das Herzstück dieser Reihe. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich beim Hören dieses Buch öfters meine Gedanken habe schweifen lassen und nicht ganz so viel von der tatsächlichen Handlung mitgenommen habe. Es geht um eine Währungsreform und Lawrence wird diesbezüglich übers Ohr gehauen, aber mehr habe ich jetzt auch nicht mitbekommen.

Dafür haben Holo und Lawrence meine volle Aufmerksamkeit bekommen. Die Beziehung der beiden entwickelt sich schön über dieses Buch und es wird ausreichend über die beiden offengelassen, dass man sich darauf freuen kann in den späteren Bänden mehr zu erfahren.

Fazit:

Kommt für den Plot, bleibt für den VWL-Crashkurs und die beiden Protagonisten: So kann man das Buch wohl am besten beschreiben. Auch wenn sich mir der Kultstatus dieser Reihe noch nicht ganz erschließt, war dieser Band ein vielversprechender Einstieg und ich bin gespannt, was der Rest der Reihe zu bieten hat.

Spice and Wolf ist bei Yen Press als eBook für $3,99 und als Hörbuch für $29,99 bzw. 9,99 € im Audible Abo erhältlich. Das Taschenbuch ist derzeit vergriffen.


Schreibe einen Kommentar


Durch Abgabe eines Kommentares stimmst du der Verarbeitung der dafür notwendigen Daten zu. Genaues dazu kannst du unserer Datenschutzerklrärung zu. Eine Angabe der E-Mail Adresse ist rein optional. Diese wird vom Dungeon nach erfolgter Einwilligung dazu verwendet um eine Benachrichtigung über eine Antwort zuzustellen.