Review: Weathering With You

Dave hat sich hier die Roman-Vorlage zum Anime-Film Weathering with You näher angesehen. Sein Review lest ihr hier.

Cover der Light Novel Weathering With You
Cover der Light Novel Weathering With You

Hodaka zieht von seiner abgelegenen Heimatinsel in die Megametropole Tokio. Aus finanzieller Not bewirbt er sich als Redakteur bei einem okkulten Magazin – und wird tatsächlich eingestellt.

Seitdem regnet es unaufhörlich… Und dann trifft Hodaka auf Hina – ein Mädchen, das das Wetter kontrollieren kann.

Was er nicht weiß: Sie wird sein Leben vollkommen auf den Kopf stellen!

Meine Meinung:

Makoto Shinkai legt nach, nachdem er bereits 2016 für das Anime-Meisterwerk your name. zuständig war (zu dem hier keine Vergleiche gezogen werden sollen) und veröffentlicht auch zu seinem neuesten Anime-Film Weathering With You einen Roman, der hierzulande bei Egmont erschienen ist. Präsentiert wird hier eine Romanze gespickt mit ein paar übernatürlichen Elementen, die Kernpunkt der Geschichte sind. Durch die ganze Geschichte zieht sich dabei eine im positivsten Sinne chaotische Energie, die das Buch größtenteils unterhaltsam und ihre Hauptfiguren unglaublich sympathisch gestaltet.

Die größte Schwachstelle lässt sich jedoch in zwei Aspekten finden: Shinkais Schreibstil und die deutsche Übersetzung. Man merkt dem Buch an, dass daraus ein Film werden sollte Ich hatte an vielen Stellen das Gefühl ein abrupter Cut hätte von einer Szene zur nächsten stattgefunden, so wie man es eben von Filmen kennt. Der Inhalt von Buch und Film soll laut Nachwort größtenteils gleich sein, jedoch gibt es ein paar wenige Aspekte die im Film keinen wirklichen Fokus bekommen haben, wie etwa ein paar Details über das Leben von Nebenfiguren.

Diese bekommen von Zeit zu Zeit eigene Erzählperspektiven. Während das Buch größtenteils aus Hodakas Ich-Perspektive erzählt wird, springen wir gelegentlich in die Köpfe von Keisuke, Hodakas Chef, Natsumi, dessen Schwester, sowie Hina und deren Bruder Nagi. Das trug ungemein dazu bei, diesen wichtigen Figuren Tiefe zu geben, und machte das Finale des Buches somit um einiges emotionaler und zufriedenstellender. Dabei haperte es jedoch ein klein wenig an der Ausführung, denn der Wechsel der Erzählperspektive war nicht gekennzeichnet und oftmals ließ sich erst nach mehreren Seiten wirklich erkennen, wer denn gerade sprach, was dem Lesefluss nicht gerade guttat.

Das führt mich nun auch zu meinem zweiten Problem mit diesem Roman und das wäre (meiner Vermutung nach) die Übersetzung. Man kann natürlich nur schwer feststellen, was nun die Schuld des Autors, oder die Schuld der Übersetzerin ist, allerdings fand ich den Roman stellenweise wirklich anstrengend zu lesen. Viele Formulierungen fühlten sich umständlich und ein paar Dialoge unnatürlich an. Man hat hier und da versucht Jugendsprache und Anglizismen reinzuwerfen, was ganz nett war, aber ich weiß nun wirklich nicht, wessen Schuld das eigentlich ist. Außerdem fielen mir im Epilog unproportionell viele Rechtschreibfehler auf, verglichen mit dem Rest des Buches, was in der Hinsicht eigentlich makellos war.

Gestaltung:

Egmont veröffentlichte den Roman etwa im DIN-A5-Format mit Klappenbroschur, wodurch auch der Preis von 15 € zustande kommt. Die Klappen sind dabei meiner Meinung nach übertrieben groß, sie sind fast so groß wie das Cover selbst, was ein wenig beim Lesen gestört hat. Generell erschließt sich mir der Grund hinter dieser großen Veröffentlichung nicht, aber das könnte einfach nur eine Präferenz von mir sein. Ich mag meine Light Novels eben lieber klein und billig. Den Roman gibt es im übrigen auch als eBook für 13,99 €. Das Buch ist nicht illustriert.

Meine Bewertung:

Makoto Shinkai beglückt uns mit einer perfekten Mischung aus Romance und Supernatural, mit wunderbar geschriebenen Charakteren und einem einzigartigen Charme, der das ganze Buch ausmacht. Leider leidet die deutsche Veröffentlichung in vielerlei Hinsicht und auch wenn der Film erst im Januar in die deutschen Kinos kommt, kann ich fast mit Sicherheit sagen, dass dieser Roman nur wenig Neues auf den Tisch bringt. Deshalb rate ich euch hier eher von einem Kauf ab, sofern ihr nicht absolut vom Film begeistert seid (oder eine Shinkai Collection daheim aufbaut;)).

Weathering With You ist im Shop von Egmont als Buch und eBook erhältlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.